Anna Stepanova

Die aus Russland stammende Pianistin begann mit 6 Jahren Klavier zu spielen. Ihr Talent wurde schnell erkannt und gefördert. Als Jugendliche gewann sie bei Klavierwettbewerben mehrfach Preise, z.B. beim internationalen J. Flier-Wettbewerb für junge Pianisten, dem Allrussischen offenen Wettbewerb “Neue Namen” und dem Internationalen Russischen Wettbewerb „Klassisches Erbe“. In dieser Zeit erhielt Anna Stepanova auch Stipendien des W. Spiwakow Internationaler Wohlfahrtsfonds sowie des Ministeriums für Kultur der Russischen Föderation und nahm regelmäßig am Sommermusikfestival “Neue Namen in Russland” teil.

Ihre pianistische Ausbildung genoss sie an der berühmten Gnessin-Musikakademie in Moskau bei Prof. R. Dieva und I. Malinina. Anschließend setzte sie ihre Studien an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main bei Prof. Irina Edelstein und Prof. Bernhard Wetz fort. Seit dem Wintersemester 2018 studiert Anna Stepanova an der HfMDK Frankfurt im Master-Studiengang Klavier-Kammermusik in der Klasse von Prof. Angelika Merkle.

Sie nahm an internationalen Meisterkursen u.a. bei Leon Fleisher, M. Woskressenski, Robert Levin, Paul Badura-Skoda sowie Elisabeth Leonskaja teil und erhielt wertvolle künstlerische Impulse von Eberhard Feltz und dem Cellisten des Fauré Quartetts, Konstantin Heidrich.

Die junge Künstlerin trat bei bei Internationalen Musikfestivals in Deutschland, Frankreich, Bulgarien und den Vereinigten Staaten wie z.B. den Internationalen Musiktagen Koblenz, dem Kronberg Academy Festival, dem International Keyboard Piano Festival New York und dem International Piano Festival Washington auf. Darüber hinaus gastierte sie als Solistin mit mehreren Orchestern in Deutschland und China. Gemeinsam mit Ihrem Klavierduo-Partner Xi Zhai konzertierte sie in Russland und China sowie bei Festivals, u.a. den Musiktagen am Rhein auf Schloss Engers und dem Kronberg Academy Festival.

Seit November 2016 wird Anna Stepanova von Yehudi Menuhin Live Music Now Frankfurt am Main e.V. gefördert. In den Jahren 2017 bis 2019 erhielt sie außerdem einen Steinway-Förderpreis, den Silver Award bei der „Schumann Inspiration-Competition“, den zweiten Preis, den Publikumspreis sowie eine Förderung anlässlich des Wettbewerbs der Da Ponte-Stiftung, das Bayreuth-Stipendium des Richard-Wagner-Verbands Frankfurt am Main e.V., ein Rotary-Stipendium und zweimal den Förderpreis der Kamar Percy und Ingeborg John-Stiftung.

Mit den Kammermusikformationen Malbec Klavierquartett und Sigma Piano Trio hat sie eine vielversprechende Konzertkarriere begonnen, die sie bereits zum Rheingau Musikfestival führte, und veröffentlichte mit dem Sigma Piano Trio im Winter 2019 ihre erste CD. Eine weitere CD-Einspielung mit dem Malbec Klavierquartett ist für April dieses Jahres geplant.

Anna Stepanova war Korrepetitorin bei Meisterkursen mit Prof. Laura Ruiz Ferreres im spanischen Amposta sowie beim Internationalen Casalmaggiore Festival in Italien und ist Tutorin für Blattspiel an der HfMDK Frankfurt.